Bruttoinlandsprodukt in Rheinland-Pfalz stieg im ersten Halbjahr um 2,2 Prozent
Das Bruttoinlandsprodukt ist in Rheinland-Pfalz im ersten Halbjahr 2016 kräftig gestiegen. Preisbereinigt lag die Wirtschaftsleistung in Rheinland-Pfalz um 2,2 Prozent höher als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Damit hat sich das Wirtschaftswachstum im Vorjahresvergleich deutlich erhöht: Im Jahr 2015 hatte das preisbereinigte BIP um 1,4 Prozent zugenommen.
Aus dem Verarbeitenden Gewerbe, auf das rund 25 Prozent der gesamten Wertschöpfung entfällt, kamen im ersten Halbjahr 2016 wieder etwas mehr Wachstumsimpulse als in den vergangenen Jahren.
Die Umsätze im Baugewerbe sind im ersten Halbjahr auch gestiegen, aber nicht so stark wie in Deutschland.
Im Dienstleistungssektor, der insgesamt 66 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung ausmacht, kamen die Wachstumsimpulse in erster Linie aus dem Handel und von den Unternehmensdienstleistern.