Zum 15. Gipfel der Großregion am 20. Dezember 2016 in Arlon haben die Statistischen Ämter der Großregion eine neue Version der „Statistischen Kurzinformationen“ herausgegeben. Die Broschüre stellt eine Auswahl der Daten im Statistikportal der Großregion (www.grossregion.lu) dar und liefert viel Wissenswertes aus verschiedenen Themenbereichen.

Die Großregion ist Heimat von mehr als elf Millionen Menschen und ein wichtiger grenzüberschreitender Wirtschaftsraum. Gemeinsam erwirtschaften die fünf Teilregionen ein Bruttoinlandsprodukt von fast 370 Milliarden Euro, die Wirtschaftsleistung ist damit mit derjenigen von Österreich vergleichbar. Kennzeichen des interregionalen Wirtschaftsraums ist ein reger Pendlerverkehr: Über 220.000 Menschen überqueren täglich die Grenzen, um in einer anderen Teilregion ihrem Beruf nachzugehen.


Die Bevölkerungszahl der Großregion ist in den letzten Jahrzehnten stetig gewachsen. Den mit Abstand höchsten Einwohnerzuwachs verzeichnete Luxemburg mit einem Plus von mehr als 50 Prozent seit Anfang der 90er Jahre. Im Saarland hingegen leben heute sieben Prozent weniger Menschen als noch vor 25 Jahren. Nach aktuellen Vorausberechnungen steigt die Einwohnerzahl in der gesamten Großregion bis 2050 um weitere zwei Prozent. Der demografische Wandel wird deutlich zu spüren sein: mehr als ein Viertel der Bevölkerung der Großregion ist 2050 älter als 65 Jahre, heute ist es erst ein Fünftel. Der Anteil der unter 20-Jährigen an der Bevölkerung wird nur noch in Luxemburg steigen.

Die PDF-Datei kann unter folgendem Link heruntergeladen werden. Sie können die Broschüre als gedruckte Version kostenfrei bei den Statistischen Ämtern der Großregion anfordern (es können Versandkosten anfallen).